südamerika reisen
Affen und Vögel in Südamerika Länder in Südamerika Kultur der Inkas anden in Südamerika

Südamerika -- Paraguay Informationen



Lage
Die Republik Paraguay liegt als Binnenstaat fast in der Mitte des südamerikanischen Kontinentes. Sie grenzt im Osten an Brasilien, im Süden und Westen an Argentinien, im Norden und Nordosten an Bolivien.
Einwohner
Ca. 4,8 Millionen
Währung
Guaraní (1 Guaraní = 100 Centimos)
Sprache
Spanisch und Guaraní
Zeitverschiebung
MEZ - 4 Stunden, in europäischer Sommerzeit - 6 Stunden
Stromspannung
220 Volt, Adapter mitnehmen
Feiertage
1. Januar, 1. März, Gründonnerstag, Karfreitag, 1., 15. Mai, 12. Juni, 15. August, 29. September, 12. Oktober, 8. und 25. Dezember
Öffnungszeiten
Büros und Läden: Mo bis Fr 8-11.30 oder 12 Uhr und 15 - 18 Uhr, Sa 8 - 12 Uhr (Supermärkte 7-20 Uhr); Banken: Mo bis Fr 8.45 - 12.15 und am 24. und 31. Dezember geschlossen
Klima
Die Jahreszeiten sind den europäischen entgegengesetzt. Paraguay hat subtropisches Klima. Höchsttemperatur im Sommer (Mitte Dezember bis Mitte März) bis über 40 °C, Tiefsttemperaturen im Winter bis unter 0 °C. Höchste Luftfeuchtigkeit in den Monaten Dezember bis April. Die beste Reisezeit ist der Frühling und Herbst, da das Klima dann gemäßigt ist.
Kleidung
Sommerkleidung für die Monate Dezember bis März; im Frühjahr und Herbst empfiehlt sich leichte Übergangskleidung und Regenmantel; wärmere Sachen für den Winter (Juni bis September). Im Sommer sind Mückenschutzmittel und gute Sonnenbrillen empfehlenswert.
Politik & Wirtschaft
Paraguay hat mehrere Grenzkriege und Diktaturen hinter sich - die jüngste, unter dem deutschstämmigen Alfredo Stoessner, wurde 1989 durch einen Putsch beendet. Heute ist das Land eine präsidiale Republik mit Mehrparteiensystem. Paraguay ist ein armes Land, Industrie spielt fast keine Rolle. Allerdings machen einige hochmoderne Wasserkraftwerke Paraguay zu einem der bedeutendsten Energie-Exportländer. Die Menschen leben vorwiegend von der Landwirtschaft: Mais, Maniok, Zuckerrohr, Tabak, Kaffee und Tee, Obst und Gemüse gehören zu den wichtigsten Produkten. Tourismus aus Europa spielt bisher kaum eine Rolle; jedoch kommen viele Besucher aus den Nachbarstaaten, vor allem um billig einzukaufen.
Städte/Regionen von touristischer Bedeutung
  • Asunción - Hauptstadt am Rio Paraguay, botanischer Garten, Reservat der Maká-Indianer
  • Ciudad del Este - betriebsame Hügelstadt an der Grenze zu Brasilien, Schlucht mit Brücke nach Foz do Iguacu
  • Itaipú-Staudamm - eines der größten Wasserkraftwerke der Erde
  • Trinidad del Paraná - Jesuiten-Mission, von UNESCO zum Erbe der Menschheit erklärte Ruinen von Kirche und Wohnbauten
Vegetation
Das Bergland im Osten beheimatet subtropischen Regenwald, im Norden ziehen sich parkähnliche Landschaften hin, im Süden gedeiht vor allem Gras, im Westen breiten sich Wälder und Savannen aus.
Tierwelt
In den trockenen Buschregionen trifft man auf Jaguare und Pumas, die Jagd auf Hirsche, Hasen und Pampastrauße machen. Ebenso findet man hier Tapire, Ameisenbären und Armadillos. Wasserschweine, Kaimane, Affen, Vampir-Fledermäuse und diverse Schlangenarten leben in den Überschwemmungsgebieten der Flüsse sowie in den Regenwäldern. Zur reichen Vogelwelt gehören Flamingos, Ibise und Tukane, Lämmergeier, Fischadler, die blitzblauen Eisvögel und Papageien.
Kulinarisches
Zu den Spezialitäten Paraguays zählen die sopa paraguaya, ein Brot aus Maismehl mit Käse, Zwiebel und Gewürzen; und soyo, eine Rindfleisch-Gemüsesuppe. Würzige Empanadas (gefüllte Teigtaschen) und parrillada completa (Grillplatte), ebenso wie chorizo (Art Bratwurst) gibt es auch im ganzen Land. Nationalgetränk ist der Matetee - man trinkt ihn hier heiß und kalt, oft mit einem Schuss Zuckerrohrschnaps.
Souvenirs
Webartikel und Kunsthandwerk findet man auf allen Straßenmärkten. Besonders billig kann man hier auch CDs erstehen.

 

Südamerika Reisen / Mietwagen - Reisen / Individual-Reisen / Naturerlebnis-Reisen / Rundreisen / Hotels /