südamerika reisen
Affen und Vögel in Südamerika Länder in Südamerika Kultur der Inkas anden in Südamerika

Südamerika -- Galapagos KREUZFAHRT & LANDAUFENTHALTE



Reiseverlaufzur Buchung der Reise

 

TERMINE & PREISE:
23.02. – 13.03.2013      6.199 € 
23.11. – 11.12.2013      6.199 € 


Kinder bis 12 Jahre         4.699 €



FÜR NATURLIEBHABER SIND DIE VULKANINSELN IM PAZIFIK EIN ABSOLUTER TRAUM. DIE TIER- UND PFLANZENWELT IST EINZIGARTIG. DIE MEISTEN BESUCHER ERKUNDEN EKUADORS ARCHE NOAH MIT DEM SCHIFF ODER AN LAND. DIESE REISE BIETET GLEICH BEIDES – DIE IDEALE KOMBINATION, DURCH EINE 8-TÄGIGER GALÁPAGOS-KREUZFAHRT AUF DER LUXURIÖSEN YACHT „QUEEN OF GALÁPAGOS“ UND DIE ZWEITE WOCHE AN LAND. DIE KLEINE GRUPPE MIT MAX. 16 PERSONEN, ERFAHRENE NATURFÜHRER UND ENTLEGENE INSELN SORGEN FÜR INTENSIVE EINDRÜCKE.

Reiseverlauf

UNSERE 5 GROSSEN PLUSPUNKTE:

* die „Queen of Galápagos“ ist ein modernes, luxuriöses Schiff
* die Kreuzfahrt führt u.a. nach Española, Floreana und North Seymore
* Landaufenthalte auf Santa Cruz und Isabela
* Galápagos umfassend und mit Ruhe erkunden
* einzigartige Tierwelt auf 8 Inseln

1. Tag: Anreise

Flug mit Iberia über Madrid nach Quito. Begrüßung durch Ihre örtliche Reiseleitung und Bustransfer zum Hotel. 
2 Übernachtungen im Casino Plaza Best Western.
 

2. Tag: Bergnebelwald Bellavista

Am frühen Morgen verlassen Sie Quito, um in das 700 ha große private Naturschutzgebiet am oberen Ende des Tandayapa-Tales zu fahren. Neben seltenen und endemischen Vogelarten, Orchideen und Bromelien entdecken Sie versteckte Wasserfälle. Nahe der Bellavista Lodge lassen sich 14 verschiedene Kolibriarten, Tukane und Ameisenpittas beobachten. Eine Wanderung durch den Berg-Nebelwald rundet die Tour ab. Am Abend Rückkehr nach Quito. F
 

3. Tag: San Cristóbal

Flug zu den Galápagos-Inseln. Auf San Cristóbal heißt man Sie herzlich willkommen an Bord der „Queen of Galapagos“. Der moderne Katamaran verfügt über 6 großzügige, helle Doppelaußenkabinen mit privatem Bad, einem Einzelzimmer und einer Suite. Etwas ganz besonderes sind die großen Panoramafenster, die eine einmalige Aussicht auf die wundervolle Natur zulassen. Neben einem Restaurant, einer Lounge mit Bar und dem kleinen Sonnendeck verwöhnt Sie die Crew mit persönlichem Service und kulinarischen Köstlichkeiten. Freuen Sie sich auf eine naturkundliche Route zu ausgewählten Inseln. Erste Station wird Islas Lobos sein. 7 Übernachtungen an Bord. F/M/A
 

4. Tag: Plaza Sur und North Seymore

Heute erkunden sie die Insel Plaza Sur. Schon bei der Anfahrt sieht man an den Klippen die vielen Brutplätze von Fregattvögeln, Maskentölpeln und Gabelschwanzmöwen. Spannung verspricht der Spaziergang zu den beiden Seelöwenkolonien. Obwohl die massigen Tiere recht träge aussehen, sollte man bei der Annäherung an die Bullen vorsichtig sein und einen Sicherheitsabstand wahren. Großartig sieht es aus, wenn sich die Landleguane auf roten Flechten oder zwischen hohen Baumopuntien sonnen. Die Insel ist der beste Platz um Drusenköpfe zu beobachten. Nach dem Mittagessen an Bord besuchen Sie die für seine Fregattvogelkolonie bekannte Insel North Seymore. Auf dem flachen Lavaplateau der Insel unternehmen Sie eine Rundwanderung. Zur Balz-Saison lassen sich die vielen Prachtfregattvögel beobachten, wie sie ihren großen roten Kehlsack beeindruckend aufblasen. Die flinken Meeresechsen wiederum weiden die Brandungsfelsen nach Algen ab. F/M/A
 

5. Tag: Chinese Hat und Bachas Beach

Die kleine Insel Chinese Hat hat buchstäblich die Form eines chinesischen Huts und ist aus der Ferne schon als solcher zu erkennen. Chinese Hat ist ein interessanter Ort, um die geologischen Formationen des Galápagos-Archipels kennen zu lernen. Hier finden sich viele Lavatunnel und man erkennt die verschiedenen Lavaströme, die auf einem 700 m langen Weg betrachtet werden können. Bachas Beach liegt an der Nordküste der Insel Santa Cruz. Während eines Spaziergangs am Strand sehen Sie typische maritime Vögel wie Flamingos, Strandläufer und Blaufußtölpel bei der Futtersuche. Der Strand ist ebenfalls von Meeresschildkröten besiedelt, die die Sanddünen zur Eiablage benutzen. F/M/A
 

6. Tag: Santa Fe

Die trockene Landschaft von Santa Fe ist geprägt von bis zu 10 Meter hohen Opuntien, von deren Früchten sich gerne der endemische Galápagos-Landleguan ernährt. Dabei geht er äußerst geschickt vor, indem er die stachligen Früchte mit seinen Pfoten solange auf dem Boden rollt, bis für den Verzehr auch der letzte Stachel abgefallen ist. Die nur auf Galápagos vorkommende Echse hat den schönsten Kopfkamm. Die Landung erfolgt an einem Sandstrand, den die Seelöwen erobert haben. Während der Seelöwen-Brutzeit finden sich die seltenen Galápagos-Bussarde ein, um die Nachgeburten zu ergattern. F/M/A
 

7. Tag: Floreana

Am Vormittag unternehmen Sie eine Wanderung zu einem Salzsee, wo sich oft rosafarbene Flamingos aufhalten. Auf dem Weg zum Gipfel des Drachenhügels versuchen Sie Landleguane zu erspähen und genießen immer wieder wunderbare Rundumsichtenund sehen Sie viele ihrer Reiseziele von hier. Bei Punta Cormoran erwartet Sie eine Lagune mit schwarzen Mangroven, Seelöwen, der größten Population an Flamingos, Stelzenläufern und vielen anderen Vögeln. Besonders viele endemische Pflanzen, wie der Salzbusch Nolana, der Mangrovenknopf oder auch eine Scalesia wachsen an diesem wunderbaren Ort. Diese Bucht eignet sich besonders gut zum schnorcheln und baden. Das Wasser ist ruhig und man begegnet oft Seelöwen. F/M/A
 

8. Tag: Ausflug zur Nachbarinsel

Entdecken Sie die artenreiche Tierwelt bei Ausflügen zu den umliegenden Inseln des Archipels. F/M/A
 

9. Tag: Española

Sie erwartet ein ganztägiger Aufenthalt auf einer der tierreichsten Inseln des Archipels. Viele endemische Arten wie die Española-Spottdrossel, die Española-Meeresechsen und die Galápagos-Albatrosse lassen sich hier beobachten. An der Punta Suarez befindet sich das Hueco Soplador. Spektakuläre, bis 20 m hohe Wasserfontänen schießen durch das poröse Lavagestein, um die sich unzählige Meerechsen scharen. In der mit ihrem türkisfarbenen Wasser und dem weißen Strand paradiesisch anmutenden Gardner-Bucht können Sie mit vielen Seelöwen baden und beim schnorcheln die bunt schillernden Meeresbewohner beobachten. F/M/A
 

10. Tag: Santa Cruz

Ankunft in Puerto Ayora auf Santa Cruz, wo Sie ausschiffen, um danach in Ihrem Hotel einzuchecken. Anschließend ist eine Wanderung zur Charles Darwin Station geplant. Das Informationszentrum bringt Ihnen die Geschichte des Archipels näher. Sie besichtigen die Schildkrötenaufzuchtstation und treffen "Lonesome George", das letzte männliche Exemplar seiner Art. In Puerto Ayora, der größten Stadt des Archipels, besuchen Sie den Fischmarkt. 3 Übernachtungen im Hotel. F
 

11. Tag: Tortuga Bay

Exkursion zur Tortuga Bay. Diese Bucht hat einen der schönsten Sandstrände des Archipels. Oft sind Meeresechsen zu beobachten aber auch viele Vogelarten. Kaktusfinken nehmen Nektar aus Opuntienblüten auf und Tölpel jagen in den flachen Gewässern nach Fischen. Wer nachmittags noch an den Stränden bleiben möchte, kann hier verweilen und den Rückweg in Eigenregie antreten. F
 

12. Tag: Riesenschildkröten

Heute fahren Sie ins Hochland von Santa Cruz auf der Suche nach Riesenschildkröten. Dabei erfahren Sie Interessantes aus dem Leben dieser Urtiere. Sie haben im Laufe der Evolution aufgrund ihrer Ernährungsweise verschieden geformte Panzer entwickelt und werden sehr alt. Nachmittags fahren Sie zurück nach Puerto Ayora. F
 

13. Tag: Isabela

Heute fahren Sie per Schnellboot nach Isabela, die größte Insel des Archipels. Unterwegs umfahren Sie Tortuga und halten Ausschau nach dem Rotschnabel-Tropikvogel und Fregattvögeln. Isabela entstand durch das Zusammenschmelzen mehrerer teilweise noch heute aktiver Vulkane. Ihr Hotel liegt in der Nähe des kilometerlangen Pazifikstrandes. Entspannen Sie am Nachmittag oder unternehmen Sie einen ausgedehnten Strandspaziergang oder eine Wanderung zur Lagune von Villamil, wo Sie ganzjährig den eleganten Stelzvogel entdecken können. In dem Naturschwimmbecken in Hafennähe kann man mit Seelöwen schnorcheln und den Lebensraum Mangrovenwald entdecken. In den Wurzelgebilden, unter Wasser, finden viele Arten Unterschlupf. Auch kleinere Haie sind hier gerne unterwegs. 5 Übernachtungen im Hotel. F
 

14. Tag: Vulkankrater

Heute fahren Sie über die Ausläufer des Vulkans Sierra Negra hinauf ins Hochland. In gut einer Stunde wandern Sie zum Rand des gewaltigen Vulkankraters. Oben angekommen haben Sie eine atemberaubende Sicht über den 10 km weiten Krater. Nach einer einstündigen Wanderung über erkaltete Lavaflüsse erreichen Sie einen aktiven Seitenkrater, den Vulkan Chico, der sich mit Dampfwolken bemerkbar macht. Von hier haben Sie eine gute Aussicht bis zum Norden der Insel mit den Vulkanen Alcedo und Wolf. Sie wandern auf dem gleichen Weg zurück zum Bus und kehren anschließend nach Puerto Villamil zurück. F 

 

15. Tag: Bootstour

Am heutigen Tag ist eine Bootsfahrt zu einer vorgelagerten Insel geplant. In einem kleinen Kanal lassen sich mit etwas Glück kleine Weißspitzenriffhaie beobachten. Diese Insel ist eine Brutstätte der Meeresechsen. Je nach Saisonzeit kommen tausende weibliche Tiere hierher, um ihre Eier abzulegen und in Bruthöhlen zu verscharren. F
 

16. Tag: Meeresechsen

Heute wandern Sie zu den Lagunen von Isabella. Diese Brackwasserlagunen sind der Lebensraum für eine Vielzahl von Vogelarten. Am Ende des gut ausgebauten Wanderweges befindet sich die Schildkrötenaufzuchtstation von Isabela, die sich um die Nachzucht von vier der elf endemischen Arten kümmert. Am Sandstrand warten Sie am Iguana Crossing Point auf Meeresechsen, die zur Nahrungsaufnahme ins Meer wandern. Bei Ebbe kann man die Tiere beim Abweiden der algenbewachsenen Lavasteine beobachten. F
 

17. Tag: Lavatunnel und Meeresschildkröten

Der heutige Ausflug führt Sie entlang der Westküste Isabellas zu einer Zone, in der Lava in bizarren Formen am Meer erstarrte. Die skurril geformten Torbögen sind mit Opuntien bewachsen. Nach dem Landgang schnorcheln Sie in den geschützten Lagunen, in der Meeresschildkröten bei der Paarung zu beobachten sind. F
 

18. Tag: Rückreise

Fährüberfahrt nach Santa Cruz und Transfer nach Baltra für Ihren Flug nach Guayaquil und Abflug am Abend nach Europa. F
 

19. Tag: Ankunft 

Ankunft im Madrid und Flug zu Ihrem Zielflughafen.

LEISTUNGEN, DIE ÜBERZEUGEN:

* Linienflug mit Iberia ab Berlin, Frankfurt, Düsseldorf, München oder Wien über Madrid nach Quito & zurück von Guayaquil
* Inlandsflüge Quito – Galápagos und Galápagos - Guayaquil
* Flughafensteuern, Kerosin und Sicherheitsgebühren ca. 525 € pro Person 
* alle Flughafentransfers 
* alle Bootstransfers
* Hotels und Hostals der landestypischen Mittelklasse
* 2 Übernachtungen im DZ in Quito
* 7 Übernachtungen in Doppelkabine der „Queen of Galápagos“
* 3 Übernachtungen im DZ auf Santa Cruz 
* 5 Übernachtungen im DZ auf Isabela 
* 17 Frühstück, 7 Mittagessen, 7 Abendessen
* alle Touren und Ausflüge wie oben genannt
* Deutsch sprechende, biologische Reiseleitung (außer Wanderung Tag 14)
* Englisch sprechender Naturreiseführer auf Galápagos
* pro Buchung ein Reiseführer

OPTIONAL:

* Aufpreis Suite auf der Kreuzfahrt                                       399 € 
* Aufpreis Einzelzimmer vor und nach der Kreuzfahrt           379 € 
* Aufpreis Einzelzimmer auf der Kreuzfahrt                       2.999 € 
* Rail & Fly                                                                         +   89 €
* Flug ab Zürich ab                                                            + 270 €
* Business Class Aufpreis                                             ab 2.199 €

NICHT ENTHALTEN:

* Nationalparkgebühren ca. 110 US $
* Hafengebühr Isabela ca. 10 US $
* übrige Verpflegung
* Getränke, Trinkgelder
* Versicherungen
* persönliche Ausgaben 

Flugemissionen: 

ca. 4.650 kg CO2 p. P.
Dies entspricht ca. 1,6 Jahren Autofahren.
(40 km täglich = 23.100 km gesamt)


Baumspende:

Colibri spendet zum Ausgleich der Klimabilanz 100 Bäume p. P.

 


 


Reiseverlaufzur Buchung der Reise

 

 

 

Südamerika Reisen / Mietwagen - Reisen / Individual-Reisen / Naturerlebnis-Reisen / Rundreisen / Hotels /